75qm Nationale Kreuzer Klasse Bodensee e.V.
75qm Nationale Kreuzer Klasse Bodensee e.V.

News

2010

05.12.2010: Gestern fand das traditionelle Wintertreffen im Hotel Ochsen in Überlingen statt. Neben der hervorragenden Bewirtung durch Ochsenwirt Andreas Waldschütz konnten die 75er die vielen Gespräche, Erinnerungen und Erlebnisse der Saison geniessen. Klassenobmann Dr. Ewald Weisschedel liess in seiner Ansprache die Saison 2010 revue passieren und berichtete über die einzelnen Regatten, Veranstaltungen und Vorkommnisse. Der verstorbenen Mitglieder wurde mit einer Schweigeminute gedacht. Die Termine für die Regatten und die Dolce Far Niente 2011 wurde bekannt gegeben und “Passat” erhielt als Sieger der Jahreswertung 2010 den antiken Silberpokal (von “Petrus” liebevoll poliert). Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen und dem einen oder anderen Glas Wein aus, wobei die Mannschaft der “Aquarius” (wie immer) ihre Kondition unter Beweis stellten und am längsten ausharrten. Ein rundum gelungener Abend als gebührender Abschluss einer schönen Segelsaison 2010.


18.09.2010: Die Regattasaison 2010 ging am vergangenen Wochenende mit der Überlinger Herbstregatta zu Ende. Leider gab es nur sehr wenig Wind, sodass am Sonntag nur ein abgekürzter Lauf bei sehr schwachen Windverhältnissen ins Ziel gebracht werden konnte. Passat siegte hier knapp vor Sorbas, Petrus, Aquarius, Spazzo, Tümmler, Bodan und Artis. Insgesamt wurden 2010 18 einzelne Wettfahrten gesegelt mit einem durchschnittlichen Meldeergebnis von 6,33 Booten, was auf den Gesamt-Bootsbestand bezogen 37,23% entspricht. Insgesamt nahmen 12 von 17 Booten an Regatten teil, was 80% entspricht. Hierbei gilt es zu bedenken, dass vier Boote zur Restaurierung etc. an Land standen. In diesem Sinne gibt es auch von der Vinga wieder Neuigkeiten: Das Teakdeck ist nun größtenteils fertiggestellt, das Kajütsüll verleimt und auch Mast und Baum sind bereits verleimt und gehobelt. es ist beeindruckend, zu sehen wie ein 19,32m langer Holzmast aus 8 Leisten verleimt und anschliessend in Form gehobelt wird. Bis zum Ende des Jahres sollen Deck, Kajüte und Rigg soweit fertiggestellt sein. Je nachdem wie früh im nächsten Jahr die Arbeiten wieder aufgenommen werden können soll die Vinga im Frühjahr oder Frühsommer 2011 wieder schwimmen! Und dann ist in Südfrankreich ein weiterer 75er aufgetaucht. Hierfür suchen wir noch einen Interessenten und Käufer!


25.08.2010: der Karle-Gutmann-Pokal wartete wieder mit schönstem Sommerwetter und der bewährten Gastfreundschaft des KYC auf. Das Meldeergebnis mit 6 Schiffen war ebenfalls erfreulich und die Teilnahme der Windsbraut wurde mit großer Freude aufgenommen. Bei leichten, jedoch insgesamt traumhaften Bedingungen konnten insgesamt 4 Läufe gesegelt werden. den ersten Lauf gewann Petrus vor Passat und Tümmler. Im zweiten Lauf siegte Passat vor Petrus und Fifty-Fifty. den dritten Lauf entschied Windsbraut für sich vor Passat und Tümmler. Im vierten Lauf am Sonntagmittag kreuzte Fifty-Fifty als erstes die Linie vor Windsbraut und Passat. Fifty-Fifty und Windsbraut hatten jedoch einen Frühstart, sodass dieser Lauf an Passat vor Petrus und Tümmler ging. Im Gesamtklassement bedeutete dies ebenfalls den Sieg für Passat vor Petrus, Tümmler, Windsbraut, Fifty-Fifty und Artis.


09.07.2010: Vom 22.07.-25.07.2010 fand die diesjährige Dolce Far Niente statt. Es trafen sich 8 Schiffe am Donnerstagabend in Meersburg. Zur Begrüßung gab es einen Apéro und das unverzichtbare Meerburger Gewitter. Im Zelt konnten aber alle die leckere Paella und einen gemütlichen Abend geniessen. Am nächsten Morgen segelte die 75er-Flotte dann im Geschwader nach Konstanz. Dort musste erst einmal eine kräftige Regenfront abgewartet werden, bevor die Führung auf den Speicher/Dachboden des Konstanzer Münsters stattfand. Es war ein sehr beeindruckendes und spannendes Erlebnis, welches mit einer kleinen Weinprobe im Kreuzgang des Münsters seinen Abschluss fand. das Abendessen fand im neuen Clubhaus des DSMC statt und pünktlich zur Heimwanderung hatte es aufgehört zu regnen. Nach einem sehr leckeren gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen in der Villa Prym segelte die Flotte dann nach Romanshorn. Am Abend gab es dann eine Einladung in den Kanu-Club von Romanshorn und eine leckere Grillade. Nach einem Frühstück auf den im Hafen nebeneinander aufgereihten Yachten ging man nahtlos zu einem spontanen Frühschoppen über bevor sich alle bei Kaiserwetter wieder auf den Heimweg machten. Auch in diesem Jahr hatte die Dolce Far Niente wieder ihren ganz eigenen, sehr entspannenden Charme und war sicherlich wieder der Höhepunkt der Segelsaison 2010.


14.07.2010: Der Windteufelcup in Meersburg war für alle die dabei waren ein herrliches Erlebnis. Zunächst wurde die Geduld durch eine sommerliche Flaute hart auf die Probe gestellt. Kurz nachdem der YCM die Teilnehmer mit Stiel-Eis besänftigt hatte, liess Wettfahrtleiter Torsten Müller die Flotte bei extrem schwachem Westwind auslaufen. Schon nach kurzer Zeit setzte sich jedoch ein kräftiger Nordostwind durch. Bei kaiserlichem Karibik-Wetter konnten drei wunderschöne Wettfahrten gesegelt werden. Am Abend gab es dann Freibier und Spanferkel und ein kleines Gewitter mit viel Show durch Charterschiffe am Haltnausteg. Der Abend klang für viele an der Caipi-Bar aus. Am nächsten Morgen gab es dann noch eine schöne Wettfahrt bei sanftem Südostwind. Als Sieger ging - durch Heimvorteil begünstigt - Passat O-4 vor Petrus O-68 und Fifty-Fifty O-52 hervor. Auf den weiteren Rängen folgten Tümmler O-67 vor Artis O-96 und Aquarius O-56.


12.06.2010: Die Regattasaison ist bereits in vollem Gange, auch wenn es teilweise nur sehr wenig Wind gab. So wurde die Bahn beim Drei-Länder-Cup abgekürzt. Im Ziel war Artis das siegreiche Schiff vor Aquarius II, Spazzo, Tümmler und Null. Ende Mai trafen sich dann sieben 75er zur Bodenseewoche in Konstanz. insgesamt 10 Wettfahrten wurden angeschossen, sieben davon ins Ziel gebracht, größtenteils bei herrlichem Segelwetter. Auch die Landveranstaltungen waren wieder sehr gelungen. Die stolzen 75er waren wieder eines der Highlights und die meistgefilmten und fotografierten Schiffe. Sieger wurde Passat vor Bodan, Petrus, Fifty-Fifty, Artis, Null und Skagerrak. Die Rund Um begann mit traumhaftem Segelwetter. Wolkenlos und sanftem Nordost-Wind. Bald schlief der Wind jedoch ein und es folgte - wie so oft - eine “Nacht der langen Messer”. Obwohl der erste Katamaran bereis um 21.10 Uhr Meersburg passierte und um 4:30 Uhr wieder im Ziel war, schaffte es keine Traditionsyacht, auch kein 75er rechtzeitig vor dem Zeitlimit ins Ziel. Nun steht als nächstes der Windteufel-Cup am 10.11. Juli in Meersburg an. Hier werden wieder sieben bis acht 75er am Start erwartet.


09.03.2010: Seit einer Woche schwimmt mit “Null” O-37 bereits wieder der erste 75er. Auch wenn es zwischenzeitlich schon wieder schneit, hat in den Köpfen doch die neue Segelsaison schon längst wieder begonnen. So laufen die Planungen für die Far Niente bereits an und die einzelnen Eigner beginnen, die Regattamannschaften zusammenzustellen. Die “Vinga” O-12 kann in diesem Jahr schon von einer langen Reise berichten: Im Januar war sie zur Bootsausstellung in Düsseldorf und hat dort viel Aufmerksamkeit erfahren. Über den aktuellen Stand der Restaurierungsarbeiten berichtet das Bautagebuch. Wir hoffen, dass alle 75er-Freunde gut und gesund über den Winter gekommen sind und sich mit uns gemeinsam auf die kommende Segelsaison freuen.

powered by See-Clinic Überlingen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 75qm Nationale Kreuzer (Bodensee e.V.)