75qm Nationale Kreuzer Klasse Bodensee e.V.
75qm Nationale Kreuzer Klasse Bodensee e.V.

Spazzo O-60

Bauwerft:

Abeking & Rasmussen

Ex-Name:

Elfriede, Kiko III, Inge VII, Hilde

Segelnummer:

O 60

Ex-Segelnr:

 

Schiffstyp:

75qm Nationaler Kreuzer

Konstrukteur:

Rasmussen, H.

Eigner:

wird nicht veröffentlicht!

Takelung:

7/8 Holz

Baujahr:

1924

Heimatrevier:

Bodensee

Segelfläche:

75qm

Baumaterial:

Holz

Länge über alles:

12,50m

Deplacement:

5,9 t

Breite:

2,70m

Tiefgang:

1,50m

Bemerkung:

Einbaumaschine, Spatenruder

1924 wird bei Abeking & Rasmussen im Auftrag von George d’ Avance vom Verein Seglerhaus am Wannsee der 75qm Nationale Kreuzer “Elfriede” gebaut.

1925 erwirbt Regierungsrat Langfeld vom Verein Seglerhaus am Wannsee das Schiff und gibt ihm den Namen “Kiko III”.

1934 geht die Yacht an Herrn H. Howaldt vom VSaW und Kaiserlichen Yachtclub Kiel. Er gibt dem Schiff den Namen “Inge VII”.

1937 kommt die “Inge VII” an den Bodensee. Herr Schellenberg vom Großherzoglich Badischen  Yachtclub Radolfzell segelt das schnelle Schiff bis 1955, vor allem auf dem Untersee.

1955 erwirbt Herr Rudolf Götsch  vom Yachtclub Langenargen das Schiff und tauft es in “Hilde” um.

1956 geht die “Hilde” an Herrn August Kredt vom Yachtclub Langenargen.

1957 erwirbt der Württembergische Yachtclub Friedrichshafen das schnelle Schiff und nutzt es fortan unter dem Namen “Spazzo” als Clubschiff.

1976 geht die “Spazzo” in die Hände des heutigen Eigners über, welcher sicherlich mehr Zeit an Bord seiner “Spazzo” als an Land verbringt. Die “Spazzo” fehlt nur äußerst selten bei Regatten und ist trotz gewisser Handicaps (alter schwerer Mast des 75qm Schärenkreuzers “Argo”, Einbaumaschine) ein sehr schnelles Schiff. Die Spazzo ist der einzige 75er mit freistehendem Ruder. 

powered by See-Clinic Überlingen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 75qm Nationale Kreuzer (Bodensee e.V.)